catbalou
In Punkto Gema

Ich bin nicht Gema-gelistet. Bewusst nicht.
Das, was ich aus der derzeitigen Diskussion zum Thema Urheberrechte so mitbekomme, veranlasst mich, meine eigene Stellung zu diesem Thema wie folgt zu beziehen:

Meine Lieder gehören den Leuten, die sie hören.

Ja klar, irgendwie sind es meine. Aber sie werden erst dann wirklich schön, wenn sie gehört werden. Ein Lied ohne Zuhörer ist stumm.
Ja, auch ich möchte von meiner Kunst leben.
Ja, ich finde, KünstlerInnen sollen „anständig“ bezahlt werden.
Ja, es ist in meinen Augen dringend Zeit, dass KünstlerInnen ein Grundeinkommen erhalten für die wichtige Funktion, die sie in unserer Gesellschaft innehaben.
Aber so wie es im Moment aussieht bin ich nicht bereit, irgendwelche Dritten einzuschalten, um ein paar Cent einzuheimsen durch irgendeinen Vorgang, von dem ich nix verstehe.
Meine Lieder sollen da draußen klingen, sollen die bewegen, für die sie geschrieben sind. Und ich werde mich nicht einspannen lassen in ein Spiel, was am Ende nur dazu führt, dass wir KünstlerInnen untereinander anfangen, uns aus lauter Angst um die eigene Existenz zu zerfleischen und um ohnehin schon viel zu winzig bemessene „Töpfe“ zu konkurrieren.
Ich habe vollstes Verständnis für Komponisten und andere kreative Köpfe, die aus Gemabeiträgen einen wesentlichen Teil ihres Einkommens beziehen. Das ist jedem selbst überlassen.
Aber ich wünsche mir von Herzen, dass wir anfangen, uns kreativ um die Lösung des Urheberrechtsproblems zu bemühen, anstatt um Centbeträge zu feilschen und tatenlos zuzusehen, wie Menschen mit Gefängnisstrafen gedroht wird, weil sie Musik hören...
| Cat Balou° - Liedermacherin | Facebook F | Startseite | Impressum | © 2011-2012 Catriona Blanke |